Das Haus Attenhofer

im Ensemble entlang der "Via da Fidaz" am Fusse des Flimsersteins

Die Bauherrschaft bewirtschaftet in unmittelbarer Nähe einen Bauernhof und erfüllt sich mit dem Ersatz des alten Stalles durch ein Wohnhaus mit drei Wohnungen den langjährigen Wunsch, für die nachfolgende Generation neuen Wohnraum nebenan im Dorfkern von Fidaz zu schaffen. Das Bergdorf Fidaz ist Teil der Gemeinde Flims und thront unterhalb des Flimsersteins auf einer nach Süden und Westen orientierten Geländekante mit wunderbarem Weitblick in die Bergwelt der Surselva.

Die gewachsene Siedlungsstruktur hat uns dazu bewegt, den Neubau als Bestandteil der Aneinanderreihung von einzelnen Wohngebäuden entlang der Hauptstrasse zu verstehen und sich in dessen Volumetrie und Materialisierung an die örtlichen Referenzen zu halten. Der traditionell anmutende Baukörper charakterisiert sich durch ein paar raffinierte Merkmale, die von der Familie und der Bevölkerung als massvolle und gelungene Modifizierungen akzeptiert wurden: dies sind eine abgerundete Gebäudeecke, die Neuinterpretation des Fensterstocks und die hell ausgestrichene Dachuntersicht. 

Traditionelle Gestaltungsmerkmale neu interpretiert

Traditionelle Gestaltungsmerkmale neu interpretiert
Traditionelle Gestaltungsmerkmale neu interpretiert

Leistungsumfang

Architektur, Bauleitung

Bauherrschaft

Privat

Jahr

2009 – 2010

Bausumme

1‘500‘000.- CHF

Partner

Reto Durisch, Flims Dorf

Fotografie

Iona Marinescu, London